Disclaimer

Haftungsauschluss für Inhalte
Die Interkantonale Polizeischule Hitzkirch (IPH Hitzkirch) als Betreiberin dieser Webseite ist stets bemüht, die Inhalte dieser Webseite vollständig und richtig zu halten. Die Betreiberin kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen. Insbesondere haftet die IPH Hitzkirch nicht für direkte und indirekte Schäden, welche mit der Nutzung dieser Webseite in Verbindung gebracht werden können.

Haftungsausschluss für Links
Die Webseite der IPH Hitzkirch kann Links zu Webseiten Dritter enthalten. Auf diese Webseiten hat die IPH Hitzkirch keinen Einfluss und daher keine Verantwortung für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen auf diesen Seiten sowie deren Inhalte.

Urheberrecht
Sämtliche Inhalte (Text, Bild, Animation, Video) auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Jede vollständige oder auszugsweise Verwendung dieser Inhalte in anderen elektronischen oder gedruckten Medien bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der IPH Hitzkirch.

Datenschutz
Sämtliche auf dieser Webseite elektronisch übermittelte persönliche Daten werden ausschliessliche für interne Zwecke verwendet. Die IPH Hitzkirch gibt diese Daten nicht ohne Zustimmung an Dritte weiter. Die Eingabe der Daten erfolgt ausschliesslich auf freiwilliger Basis seitens des Nutzers.

Google Analytics
«Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. («Google»). Google Analytics verwendet sog. «Cookies», Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen

Datenschutzerklärung
Wir als Anbieter der App IPH Quizzer-App (auch «App») sind Verantwortliche im Sinne des geltenden Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung («DSGVO»), für die personenbezogenen Daten des Nutzers («Sie») dieser App.
Im Folgenden unterrichten wir Sie übersichtlich im Rahmen unserer Informationspflichten (Art. 13 ff. DSGVO) darüber, welche Daten bei Nutzung unserer App verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Sie erhalten außerdem Informationen darüber, wie wir Ihre Daten in technischer und organisatorischer Hinsicht schützen und welche Rechte Sie gegenüber uns und gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde haben.

Informationen zum Verantwortlichen
IPH Hitzkirch

Seminarstrasse 10
6285 Hitzkirch

Tel.: +41 (0) 41 941 63 63

Mail: info@iph-hitzkirch.ch

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Herunterladen der App
Sie können unsere App aus einem App-Store Ihrer Wahl (Apple App Store oder Google Play Store) auf Ihr Smartphone herunterladen. Beim Herunterladen der App auf Ihr Smartphone werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App Store (Apple App Store und Google Play Store) übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir jedoch keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der App auf Ihr Smartphone notwendig ist. Sie werden darüber hinaus nicht weiter gespeichert. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO, da es unserem berechtigten Interesse entspricht, die für den Download und Installation erforderlichen Daten zu verarbeiten.

Nutzung der App
Während der Nutzung der App erheben wir keine personenbezogenen Daten automatisch.

Nutzerkonto
Bei der Errichtung Ihres persönlichen Nutzerkontos werden im Rahmen des Registrierungsprozesses verschiedene Daten (wie bspw. der Benutzername) über das vorgesehene Formular abgefragt. Sie können gerne einen Nutzernamen wählen, der keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulässt. Weitere Angaben zu Vor- und Zuname sowie Interessen sind freiwillig. Ihre Daten werden zur Verwaltung Ihres Nutzerkontos und Bereitstellung der damit verbundenen Funktionen, wie z. B. zum Spielen des Quizzes verwendet. Das Passwort, das Sie ändern können, wird verschlüsselt gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Wir speichern Ihre Daten solange Sie Ihr Kundenkonto bei uns nicht löschen oder Ihre Einwilligung widerrufen. Wenn Sie Änderungen an Ihren Angaben vornehmen, werden die alten Angaben gelöscht und nur die aktualisierten Daten gespeichert. Die Daten werden so lange gespeichert, wie Sie ihr Profil bei uns nicht löschen oder bearbeiten; oder Sie Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen. Sie können jederzeit Ihr Nutzerkonto bei uns löschen (E-Mail an info@ml-labs.com) oder abändern. Sie finden die Funktionen zur Änderung Ihrer Angaben oder Löschung Ihres Nutzerkontos in Ihrem Profil.

Fotos hochladen
Sie können in der App selbst Fragen formulieren und dazu Fotos hochladen. Diese Fotos werden auf unserem Server dauerhaft gespeichert. In der Regel handelt es sich dabei nicht um personenbezogene Daten. Die Fotos und Fragen dienen der Durchführung von Quizzes und werden ausschließlich zu diesem Zwecke verarbeitet. Sie können sich jederzeit an den oben genannten Kontakt wenden, wenn wir von Ihnen hochgeladene Fotos löschen sollen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 (1) lit. a DSGVO.

Berechtigungen
Für einige Funktionen der App sind bestimmte Zugriffe auf Funktionen Ihres Smartphones durch die App erforderlich. Die Funktionen unterscheiden sich, je nachdem ob Sie die App aus dem Apple App Store oder Google Play Store herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Übersicht der jeweiligen Berechtigungen:
Die Android-App fordert folgende Berechtigungen an (in den Android-Einstellungen können Sie unter «Einstellungen» – «Datenschutz und Sicherheit» – «App-Berechtigungen» die Berechtigung unserer App jederzeit deaktivieren):

Kamera/Fotos: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie eine Frage mit Foto einreichen möchten.
Push-Nachrichten: Wenn Sie unsere App erstmalig öffnen, werden Sie gefragt, ob sie Push-Nachrichten von uns erhalten möchten. Dies dient beispielsweise dazu, Ihnen automatische Erinnerungs-Nachrichten zu schicken (z.B. «Du warst lange nicht mehr in der App. Lerne mal wieder!»), Herausforderungen zu melden oder Duell-Ergebnisse anzuzeigen. Wir nutzen für die Push-Benachrichtigungen den Service von OneSignal (Hierzu auch weiter unten.). Sie können in Ihren Geräte-Einstellungen jederzeit den Empfang von Push-Nachrichten erlauben oder nicht erlauben.
Die iOS-App fordert folgende Berechtigungen an (in den iOS-Einstellungen können Sie unter «Einstellungen» – «Datenschutz» – z.B. «Fotos» die Berechtigung unserer App jederzeit deaktivieren):
Fotos: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie eine Frage mit Foto einreichen möchten.
Kamera: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie eine Frage mit Foto einreichen möchten.
Push-Nachrichten: Wenn Sie unsere App erstmalig öffnen, werden Sie gefragt, ob sie Push-Nachrichten von uns erhalten möchten. Dies dient beispielsweise dazu, Ihnen automatische Erinnerungs-Nachrichten zu schicken (z.B. «Du warst lange nicht mehr in der App. Lerne mal wieder!»), Herausforderungen zu melden oder Duell-Ergebnisse anzuzeigen. Wir nutzen für die Push-Benachrichtigungen den Service von OneSignal (Hierzu auch unter 3.). Sie können in Ihren Geräte-Einstellungen jederzeit den Empfang von Push-Nachrichten erlauben oder nicht erlauben.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Sie können auf Ihrem Smartphone selbst steuern, ob Sie uns die Berechtigung erteilen oder wieder entziehen möchten. Durch die Berechtigungen werden keine (zusätzlichen) personenbezogenen Daten dauerhaft gespeichert.

Kontakt per E-Mail
Sie haben die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren. Ihre in der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre E-Mail darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.
Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Kontaktaufnahme zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Kontakt per Telefon
Sie haben die Möglichkeit, uns per Telefon zu kontaktieren. Ihre am Telefon übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihr Anruf darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.

Inhalte Dritter, die in unserer App eingebunden sind

OneSignal (für Push-Funktionen)
Wir verwenden den Dienst von OneSignal, 2194 Esperanca Avenue, Santa Clara, CA 95054 (im Folgenden «OneSignal»), um Ihnen Push-Nachrichten zu senden, sofern Sie in deren Empfang durch Erteilen der entsprechenden Berechtigung eingewilligt haben. OneSignal erhält bei Aufruf der App Informationen über die installierte App und ihre Nutzung, die temporäre eindeutige Gerätekennung (z.B. IDFA und Android-ID), den aktuellen Standort, verknüpft mit der temporären eindeutigen Gerätekennung; Ihre E-Mail Adresse (falls angegeben), Ihre IP-Adresse, Typ ihres Geräts, Typ und Version Ihres Betriebssystems, Ihren Mobilfunkanbieter, Ihre Spracheinstellungen, Zeitzone und Netzwerkeinstellungen (z.B. WiFi). Die Datenschutzinformationen und weitere Informationen von OneSignal finden Sie unter: Die Datenschutzrichtlinien von OneSignal finden Sie hier: https://onesignal.com/privacy_policy.
Wir binden für die Push-Funktionen dieses Unternehmen ein, weil es unseren Service erleichtert und die Push-Nachrichten wirtschaftlich sinnvoll ermöglicht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu diesen Zwecken ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

Websites Dritter
Es besteht die Möglichkeit, dass Nutzer zur Erläuterung von Fragen Website-Links einbinden. Bei Aufruf der Website-Links verlassen Sie unsere App und der Browser Ihres Geräts baut eine direkte Verbindung mit den Servern der jeweiligen Website auf. Es gelten dann die jeweiligen Datenschutzrichtlinien dieser Website.

Ihre Rechte
Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, sind Sie «Betroffener» im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Löschung, Recht auf Unterrichtung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht und ein Widerrufsrecht.
Im Folgenden finden Sie Details zu den einzelnen Rechten:
a) Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogene Daten verarbeiten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, Auskunft über folgende Informationen zu erhalten:

  • die Verarbeitungszwecke die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  •  falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 (1) und (4) DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Falls wir Ihre Daten an eine internationale Organisation oder in ein Drittland übermitteln haben Sie ferner das Recht, darüber Auskunft zu verlangen, ob geeignete Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung bestehen.
b) Berichtigungsrecht
Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben, wenn diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir nehmen die Berichtigung oder Vervollständigung unverzüglich vor.
c) Recht zur Einschränkung der Verarbeitung
Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dafür muss mindestens eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und stattdessen verlangen Sie die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie jedoch benötigen diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 (1) DSGVO eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Interessen überwiegen.

d) Löschungsrecht
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen, wenn wir dazu verpflichtet sind. Dies ist der Fall, wenn eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 (1) lit. a oder Art. 9 (2) lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 (1) DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 (2) DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 (1) DSGVO erhoben.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir gemäß den vorgenannten Voraussetzungen zur Löschung verpflichtet sind, so treffen wir unter Berücksichtigung der uns verfügbaren Technologien und Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von uns die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ihr Recht auf Löschung besteht jedoch dann nicht, wenn die Verarbeitung aus den nachfolgenden Gründen (Ausnahmen) erforderlich ist:

  • Zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 (2) lit. h und i sowie Art. 9 (3) DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 (1) DSGVO, soweit das in (1) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

e) Unterrichtungsrecht
Wenn Sie Ihr Berichtigungs-, Löschungs- oder Einschränkungsrecht gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir dazu verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben unter der nachfolgenden Bedingung das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden:

  • Die Verarbeitung beruht auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 (1) lit. a oder Art. 9 (2) lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 (1) lit. b und 
  • die Verarbeitung erfolgt mithilfe automatisierter Verfahren.

Sie haben dabei das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit gilt dann nicht, wenn die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.
g) Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf von Art. 6 (1) lit. e oder lit. f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen genanntes Profiling.
Wir verarbeiten nach einem Widerspruch Ihre personenbezogenen nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, werden wir diese nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der RL 2002/58/EG (Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) – Ihren Widerspruch mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
h) Widerrufsrecht
Sie haben gem. Art. 7 (3) DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.  Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht rückwirkend unwirksam.
i) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sie können insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Ihr Beschwerderecht geltend machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
Aktualität und Änderung dieser Datenschutzbestimmungen

Stand: Oktober 2018